Waldspaziergang im Hambacher Forst

Thema des ersten Abends im neuen Jahr, am 15.01.2018, war ein Bericht von Stefan Lux und Klaus Jerwan, die am 10.12.2017 gemeinsam mit weiteren 400 Mitstreitern den Hambacher Forst besuchten. Der Hambacher Forst ist ein kleines Waldstück direkt an der Abbruchkante des Hambacher Braunkohletagebaus, der wohl größte Tagebau in Europa. Von den Einheimischen wird er das schwarze Loch genannt. Stefan und Klaus zeigten Fotos und Videos von dem Umfeld und den Aktivisten, die dort in Baumhäusern wohnen und aktiv Widerstand gegen die Erweiterung des Tagebaus leisten. Dazu gab es Hintergrundinformationen sowie aktuelle Neuigkeiten. Es war erschreckend zu sehen, wie massiv in der Natur eingegriffen wird, nur um noch den Rest Braunkohle aus der Erde zu befördern. Für alle, die an diesem Abend nicht anwesend sein konnten, hier ein WDR-Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.